Nordseestrandkorb

A B C D E F G H I K L M O P R S T V Z

N:Nordseestrandkorb

Der Nordseestrandkorb – klassisches Outdoor-Möbel mit klar definierter Formgebung

Bevor Sie einen Strandkorb kaufen, werden Sie sich zunächst die Frage stellen, ob Sie sich für einen Nordseestrandkorb oder die Ostseevariante entscheiden sollten. Zwischen den beiden Modellen bestehen einige signifikante Unterschiede, die sich auf das Erscheinungsbild ebenso beziehen wie auf die Nutzung. Die Besonderheiten beider Varianten wurden durch deren Geschichte und die regionalen Gegebenheiten ihrer Herkunftsregionen bestimmt. Während der erste Ostseestrandkorb als direkter Vorläufer aller Outdoor-Möbel dieses Typs bereits im Jahr 1882 gebaut wurde, ist das Nordseemodell etwas jünger. Diese Variante blickt auf eine rund einhundertjährige Geschichte zurück. Durch die schnelle Verbreitung der begehrten Sitzgelegenheiten in den Seebädern der Ostseeküste begannen bald auch Korbmacher an der Nordsee mit der Fertigung von Strandkörben. Dabei entstand mit dem Nordseestrandkorb eine Variante, die, wie Strandkorb-Enthusiasten vermuten, an das rauere Klima der Nordseeküsten angepasst wurde.

Die beiden Varianten unterscheiden sich zunächst optisch eindeutig durch ihre charakteristische Bauform. Das Nordseemodell erscheint in einer rechtwinkeligen Struktur, die vor allem durch ein gerades Seitenteil geprägt ist. Horizontal verlaufende Seitenlinien ergeben klare Formen, die im Vergleich zu der geschwungenen Bauweise der Ostseevariante deutlich hervorstechen. Auch die Haube des Nordseestrandkorbs ist von eher kantiger Form. Dies lässt das Nordseemodell auf zeitlose Weise schlicht und dabei kompakt wirken. Unterschiede zwischen den beiden Modellen ergeben sich auch durch die Beschläge zur Verstellung des Oberkorbs. Die Haube des Nordseestrandkorbs kann in einem Winkel von bis zu 90 Grad umgeklappt werden. Auf der Insel Sylt bildete sich mit dem sogenannte Syltkorb eine eigene Variante heraus, deren Haube sich durch die Bedienung eines Federzugs stufenlos bewegen lässt. Die geometrisch definierte Form ermöglicht es, jeden Strandkorb der Nordseevariante fast vollständig zu neigen. Dies erlaubt eine besonders unkomplizierte Umfunktionierung zu einem äußerst bequemen Liegekorb. Wenn Sie Wert darauf legen, immer die optimale Liege- oder Sitzposition einzunehmen, ohne dabei aufstehen zu müssen, ist die Nordseevariante daher für Sie die ideale Wahl. Ein gerades Seitenteil macht Ihren Strandkorb zu einem stilvollen Outdoor-Möbel, das einerseits traditionell wirkt und sich andererseits auch in eine moderne Garten- oder Terrassengestaltung harmonisch einfügt.

Top