Rollen

R:Rollen

Die Strandkorbrollen zur besseren Handhabung

Der Strandkorb ist eines der beliebtesten Möbelstücke für den Garten, ganz gleich, ob im privaten oder öffentlichen Raum. Aber so hübsch sie anzusehen sind und so gemütlich sie auch sein mögen, Strandkörbe sind nicht unbedingt platzsparend oder gar einfach zu verrücken. Mit Rollen für den Strandkorb wird eine Standortänderung – beispielsweise, um den Strandkorb mit der Sonne „wandern“ zu lassen – spielend einfach.

Natürlich müssen die Korbrollen, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, sich durch eine hohe Tragkraft sowie einfaches Handling auszeichnen. Sie müssen nicht nur das Korbgewicht tragen können, sondern ebenso das Gewicht der Personen, die im Strandkorb sitzen möchten. Deshalb sind viele Rollen für den Strandkorb aus stabilen und robusten Materialien wie beispielsweise verzinkt-chromatiertem Stahlblech und widerstandsfähigem Kunststoff gefertigt.

Rollen für den Strandkorb müssen vor allem eines sein: strapazierfähig. Nur so ist das Handling des Gewichts, wie auch das hohe Maß an Mobilität stets garantiert. Der Sinn der Rollen liegt im Höchstmaß an Flexibilität, um den Strandkorb einfach zu bewegen, zum Beispiel um die optimale Sonnenausrichtung zu gewährleisten oder ihn nach der Gartensaison beiseite zu räumen. Deshalb ist es auch besonders wichtig, dass die Rollen nicht nur auf ebenem Boden, Holzplanken oder Stein gut rollen, sondern auch und vor allem auf (feuchtem) Gras. Natürlich sind die Rollen mit einer Bremse versehen, um nach der Standortveränderung für einen festen Stand zu garantieren.

Strandkorb Seeblick blauEin weiterer Vorteil von Rollen für den Strandkorb ist der Schutz vor Bodenfeuchte und Ungeziefer, denn durch die vorhandene Bodenfreiheit besteht kein direkter Untergrundkontakt mehr. Üblicherweise werden vier Rollen – eine für jede Ecke – genutzt. Bei besonders schweren Strandkörben wird allerdings auch gerne auf noch mehr stabilen Stand gesetzt und deshalb auf 3 x 2 Rollen zurückgegriffen. Mit Hilfe der Rollen lässt sich der Strandkorb einfach repositionieren und mit den Bremsen fixieren. Dabei gibt es, je nach Hersteller, sowohl einen Radfeststeller, der nur den Radlauf blockiert sowie einen Totalfeststeller, der zusätzlich dazu auch das Schwenklager blockiert. Dieser wird eingesetzt, wenn der Strandkorb seinen neuen festen Platz gefunden hat.

Top